Trouble in Paradise

Trouble in Paradise versteht sich als ein feministisches DJ, VJ und Künstler*innen-Kollektiv aus Nürnberg, das 2014 gegründet wurde. TIP setzt sich für bessere Verhältnisse in der Clubwelt und für mehr Sichtbarkeit und Präsenz von Frauen und non-binary people in der Musik- und Kunstszene ein. Neben der festen Kerngruppe arbeitet TIP zusätzlich mit einer Vielzahl an externen Künstlerinnen* zusammen, die uns bei Plakatdesign, Videoerstellung, Visuals, Partygestaltung und musikalisch als Artist unterstützen. Die Veranstaltungen werden dementsprechend multidisziplinär gedacht und verbinden verschiedene Kunstformen miteinander, um unseren Vorstellungen eines alternativen und kreativen Gesamten Ausdruck zu verleihen. Jede Künstlerin* im Kollektiv hat ihren eigenen Sound, ihre eigene Kreativität und ihre eigene visuelle Vision und so sorgen die unterschiedlichen Konstellationen für abwechslungsreiche und besondere Abende. TIP soll als Raum und Anstoß der Selbstentfaltung verstanden werden. Musikalisch bewegen sich die DJs in einem breitgefächerten Raum zwischen Trap, Grime, Dance, Bass Musik, Techno und Trance, experimentieren aber gerne auch mit düsterem Drone oder Ambient.

Abseits von Clubnächten arbeitet das Kollektiv ebenso politisch wie künstlerisch. Wir veranstalten Festivals, Podiumsvorträge, Workshops zu Themen wie Bodypositivity, feminist clubbing, Empowerment und beteiligen uns am Diskurs über Frauen in der Musik- und Kunstwelt. Unsere Vision: Wir möchten auf unseren Partys und Veranstaltungen einen Raum zum Austausch und Vernetzung schaffen. Gemeinsam können wir eine Clubkultur erschaffen, in der Anti-Feminismus, Sexismus, Rassismus und Homophobie keinen Platz haben.

soundcloud.com/trouble_in_paradise | facebook.com/tip.troubleinparadise

ULF FestivalParty