auslandSPRACHEN

Samstag, 16.00 – 17.30 Uhr | Roter Salon

Internationale Lesereihe aus Berlin

Zwei Autorinnen, zwei Sprachen, zwei poetische Welten: auslandSPRACHEN geht es um das Feiern von sprachlicher, geografischer und literarischer Differenz. Darum lesen und diskutieren unsere Gäste in ihren jeweiligen Muttersprachen – simultan übersetzt von professionellen Dolmetscher*innen.

In diesem Transitraum zwischen den Sprachen treffen sich Chun Sue (Beijing) und Lea Schneider (Berlin) mit ihren Gedichten, in denen es radikal ums Jetzt geht: Von Instapoetry über Internetzensur bis zum Klarkommen als Frau* im Spätkapitalismus, von der Wut in Gedichten über die Gegenwart als großes Oxymoron bis zur allgegenwärtigen, generellen weirdness of it all. Eine Lesung zum Zustand der Welt, auf Deutsch und Chinesisch.

auslandSPRACHEN möchte auf Unterschiede hinaus und geleitet seine Gäste zu einem Bewusstseinsmoment, in dem sich Andersartigkeit kristallisiert und gleichzeitig wieder auflöst: Die Blackbox der fremden Sprache wird transparent. 

Lesung auf Deutsch und Chinesisch mit Verdolmetschung, Moderation: Sascha W. Knaack | Mehr zur Lesereihe

Gäste: Lea Schneider und Chun Sue

Team: Alexander Filyuta, Sascha W. Knaack